Veranstaltungen

Home
 

Vortrag im Stadtmuseum: Zeitenwende (?)

31.10.2019
19:30 Uhr

Kontakt: Jürgen Volkmann Telefon: 06152 - 71 62 95 E-Mail: juergen.volkmann@gross-gerau.de


Römer und Germanen in Groß-Gerau "Auf Esch" im 3. - 4. Jahrhundert n. Chr. (im Rahmen der Ausstellung "Nach den Römern: Frühe Germanen im Ried).

Der spätantike Geschichtsschreiber Ammianus Marcellinus berichtet anlässlich eines Feldzuges im Jahre 357 n. Chr. gegen die Alamannen von einem Einsatz im Untermaingebiet, wo die Soldaten nach römischer Art errichtete Wohnstätten zerstört hätten. Es dürfte sich dabei um von Alamannen weitergenutzte römische Landgüter gehandelt haben – so wie vermutlich in der Groß-Gerauer Siedlung Auf Esch. Seit Ende der 1970er Jahre konnten dort zahlreiche germanische Funde, darunter über zwanzig Gräber geborgen werden. Dr. Wenzel, der sich als Grabungsleiter der Ausgrabungen im römischen Groß-Gerau profiliert hat und heute als Leiter der Provinzialrömischen Abteilung am Archäologischen Museum Frankfurt tätig ist, geht der Frage des Übergangs von den Römern zu den frühen Germanen nach und kommt dabei zu einer differenzierten Sicht auf diese wichtige Nahtstelle von der Antike zur geschichtlichen Zeit.   


Veranstalter:

Stadtmuseum, Groß-Gerau
Am Marktplatz 3
64521 Groß-Gerau