Aktuelles

Home
 

Volk_im_Schloss_I

04.03.2019

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Gerne geben wir eine erste Ankündigung des Kreises Groß-Gerau für das Musik- und Theaterfestival "Volk im Schloss" zur Kenntnis:

Volk im Schloss – Das Festival für alle Generationen – Eintritt frei

Volk_im_Schloss_Logo_2019

Mit den ersten Sonnenstrahlen geben die Veranstalter von „Volk im Schloss – Das Festival für Alle!“ jetzt erste Programmpunkte des diesjährigen Festivals bekannt. Und mit dem ersten Namen kann man schon erahnen, dass es von Freitag, 23., bis Sonntag, 25. August 2019, wieder heiß zugehen wird, im Schloss Dornberg am Groß-Gerauer Stadtrand.

Im historischen Schloss Dornberg  gastieren jährlich im August namhafte Bands der nationalen und internationalen Musikszene. Dazu Theater, Kabarett, Performances, ausgefallene Speisen und alles, was Kinderherzen erfreut. Das Unterhaltungsangebot ist facettenreich und vor allem – der Eintritt ist frei.

Auch in diesem Jahr legen die Veranstalter – Stadt und Kreis Groß-Gerau kooperieren eng mit der BüchnerBühne Riedstadt – wieder großen Wert auf ein breites und besonderes Rundumangebot. 

Für das diesjährige Drei-Tages-Festival konnte man THE BASEBALLS für einen Auftritt in der Kreisstadt gewinnen.

ViS_Baseballs

Die international gefeierten THE BASEBALLS überführen Pop-Hits ins Rockabilly-Genre und platzierten etliche ihrer Cover-Versionen in den Top Ten internationaler Popcharts. Zu ihren Cover-Hits zählen Rihannas „Umbrella“, Britney Spears’ „Hit Me Baby …“ oder 50 Cents „Candy Shop“. Auf der Bühne stehen THE BASEBALLS neben exzellenten Satzgesängen für handgemachte Musik und spektakuläre Live-Shows.

THE BASEBALLS ist ein vielfach ausgezeichnetes Rock’n‘Roll-Trio, bestehend aus den Sängern Sam, Digger und Basti. Seit seiner Gründung setzt das Trio ein Cover-Konzept um, das den passionierten Rockabilly-Musikern aus Deutschland rasch internationale Popcharts und Konzerthallen eröffnete: THE BASEBALLS arrangieren zeitgemäße Chart-Hits in retrospektive Rock’n’Roll-Coverversionen um. Die Produktionen der drei Musiker überführen diverse Stile mühelos in das Rockabilly-Genre. Die Sänger verbinden aber nicht nur Hiphop, R’n’B oder Radio-Pop mit dem authentischen Vintage-Sound der 50er Jahre, sondern auch eine entsprechend vielschichtige Fanbase. Rock’n’Roll und Pop-Fans mehrerer Generationen besuchen ihre Konzerte europaweit. Damit stehen THE BASEBALLS international für einen rar gewordenen Brückenschlag zwischen offensichtlich differenten Popkulturen und passen so perfekt ins Konzept des Groß-Gerauer Festivals. Das Programm des Festivals ist genreübergreifend und lässt sich in keine Schublade packen.

Gesellige Atmosphäre im Schlosshof

Das kulinarische Angebot hebt sich deutlich vom üblichen Festivalangebot ab und ist vor allem eines – von regionalen Erzeugern. All diese Genüsse nimmt man im heimeligen Biergarten auf der Schlosswiese zu sich; oftmals beäugt von einer Storchenfamilie. In Blickweite werden im Torbogen des prächtig illuminierten Schlossturmes leckere Weine kredenzt.

Kenner des Festivals bringen auch gerne die eigene Picknickdecke mit und machen es sich auf der Wiese bequem. Und wenn gegen Abend der eine oder andere Moskito dem Festival einen kurzen Besuch abstattet, haben die Veranstalter kostenlosen Mückenschutz parat.

Autos sieht man wenige im Umfeld des Festivals. Zu Volk im Schloss kommt man zu Fuß, per Rad oder mit der Bahn; der Bahnhof Groß-Gerau-Dornberg befindet sich nur wenige Gehminuten entfernt. Direkt am Eingangstor zum Schloss befindet sich ein großer Fahrrad-Parkplatz.

BüchnerBühnen-Show, Märchenzelt, Riedblues, Kabarett-Konferenz und mehr

Und mitten in dieses Ambiente platzieren die Veranstalter ein atemberaubendes Programm.

Neben dem Konzert von „The Baseballs“ wird die BüchnerBühne Riedstadt in diesem Jahr wieder eine Premiere bei Volk im Schloss feiern. Christian Suhr wird „Der Park“ von Botho Strauss auf die Schlossbühne bringen. Titania und Oberon, die Liebesgötter aus Shakespeares „Sommernachtstraum“, finden sich im 21. Jahrhundert in einem ziemlich verdreckten Frankfurter Stadtpark wieder, wo sie sich bemühen, den Menschen erotische Lust, Sinnlichkeit und Poesie zu bringen.

Samstag und Sonntag stehen ganz im Zeichen der Familie. Das liebgewonnene Märchenzelt mit Kindertheater, Straßentheater, Kinderschminken, Ballonkunst und eine Kinderbetreuung werden samstags und sonntags angeboten.  Auch die im letzten Jahr erstmals angebotene Kabarett-Konferenz ist wieder Teil des Programms. In diesem Jahr werden sich mit Arnulf Rating, den Zucchini-Sistaz und dem Kölner „Quichotte“ drei grundverschiedene Künstler in einer Mixedshow die Bühne teilen.

Der Festivalsonntag  beginnt um 11 Uhr mit einer Kinder-Musikshow. Beim anschließenden Konzert von „Handkäs mit Orange“ gibt es Ried-Blues mit reichlich Lokalkolorit zu hören. Wie im letzten Jahr ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Weitere hochkarätige Programmpunkte werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Volk im Schloss findet im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt und wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Weitere Informationen: www.volk-im-schloss.de sowie unter www.facebook.com/volkimschloss.