Aktuelles

Home
 

Gäste aus

01.11.2013

Gäste aus Nicaragua im Stadthaus

Gäste Masatepe

Gäste aus der Region Mastape/Nicaragua hieß Dezernent Bernd Landau am 4. November 2013 im Groß-Gerauer Stadthaus willkommen. Die Erste Kreisbeigeordnete des Municipios Masatepe, Dalila del Carmen Chavez Solís, eine begleitende Journalistin des kooperierenden Vereins "Arrimate", sowie Heiner Friedrich, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Kreis Groß-Gerau / Masatepe Nicaragua, waren gekommen, um sich für die Unterstützung der Stadt Groß-Gerau bei verschiedenen Hilfsprojekten zu bedanken.

Bereits seit 1989 pflegen Aktive eines Partnerschaftsvereins den Kontakt zwischen dem Landkreis Groß-Gerau und dem Kreis Masatepe/Nicaragua. Regelmäßig bringt der Verein Bau- und Bildungsprojekte auf den Weg, junge Leute aus dem Gerauer Land absolvieren ein freiwilliges soziales Jahr in Masatepe. Darüber hinaus gibt es Kontakte zwischen Schulen im Kreis Groß-Gerau und in der Region Masatepe.

Auf Antrag von lokal ansässigen Gruppen unterstützen die parlamentarischen Gremien der Stadt Groß-Gerau seit vielen Jahren verschiedene Hilfsprojekte in Ländern der so genannten Dritten Welt.  Davon profitierte mehrfach auch der Partnerschaftsverein Kreis Groß-Gerau / Masatepe Nicaragua. Dezernent Bernd Landau: „Wir sind stolz darauf, dass sich etliche Groß-Gerauer Bürger in der Dritten Welt engagieren und somit auch die Stadt Groß-Gerau in die Lage versetzen, dort ganz gezielt und auf direktem Weg Hilfe leisten zu können.“

Mit Unterstützung der Stadt Groß-Gerau und anderen Organisationen sowie mit Fördermitteln von Bund und Land sei es dem Verein gelungen, in Masatepe ein sicheres Fundament für die Wasserversorgung und Elektrifizierung zu schaffen, Bildungsprojekte zu initiieren und ein Zentrum für die Arbeit mit behinderten Kindern einzurichten, erläuterte Heiner Friedrich. Aktuell  stehe das Schaffen von vier Vorschulunterkünften in ländlichen Gebieten auf dem Plan.

Einig waren sich die Gesprächspartner, dass für beide Partnerländer der Austausch von jungen Leuten, der zurzeit einseitig – junge Erwachsene aus Deutschland wirken ein Jahr in Masatepe – verlaufe, enorm wichtig sei. Im Zuge eines Pilotprojektes sei für das kommende Jahr der Besuch von zwei jungen Leuten aus Masatepe im Kreis Groß-Gerau angedacht. Der Verein prüfe momentan wie dieses Vorhaben zu realisieren sei, so Friedrich.