Aktuelles

Home
 

Corona_BGM-Bericht

28.03.2020

Bürgermeister Erhard Walther informiert:

Liebe Groß-Gerauerinnen,
liebe Groß-Gerauer, 

BGM Erhard Walther

ich möchte Ihnen aus dem Stadthaus und den Stadtwerken gleichermaßen berichten.

Wir haben uns in den letzten Wochen organisiert und Vorkehrungen getroffen, um ein sicheres Funktionieren der städtischen Verwaltung jederzeit zu gewährleisten. 

Unser Stadthaus, das Stadtbüro und die Stadtwerke haben wir so eingerichtet, dass nur dringend notwendige persönliche Kontakte möglich sind, um sicherzustellen, dass eine Infektion mit dem Corona-Virus nicht die gesamte Verwaltung lahmlegt. Aber es ist gewährleistet, dass Stadthaus, Stadtbüro, der Bau- und Betriebshof, die Stadtwerke mit der Kläranlage stets einsatzbereit sind und dies auch bleiben.
Auch GGV hat im Focus, dass trotz aller Einschränkungen die Versorgung von Groß-Gerau gesichert ist. 

In der Stadtverwaltung haben wir viele Beschäftigte, die jetzt in Homeoffice arbeiten. Dies haben wir bereits mit Beginn der ersten Einschränkungen – als die Schließung der Kindergärten verordnet wurde – umgesetzt und es funktioniert hervorragend. Zahlreiche Mitarbeiter*innen bearbeiten nun, obwohl fern von ihrem dienstlichen Arbeitsplatz, alle ihr Dienst-E-Mails und erledigen etliche weitere Aufgaben.

Ergänzend wird in den Fachämtern Schichtdienst gearbeitet, um für die Bürger ansprechbar zu sein. Dabei achten wir darauf, den Kontakt untereinander weitestgehend zu minimieren. Zugleich haben wir von Anfang an sicherstellen können, dass in den Ämtern immer jemand erreichbar ist – auch über eingerichtete Rufumleitungen. 

In Bereichen, in denen Homeoffice nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, haben wir Schichtarbeit eingerichtet – so z.B. für die hauptberuflich Beschäftigten der Feuerwehr, den Bau- und Betriebshof und in den derzeit geschlossenen Bädern. 

Darüber hinaus bauten die Beschäftigten von Bau- und Betriebshof Schutzscheiben aus Plexiglas, um eine Tröpfcheninfektion der Kolleg*innen (z.B. im Stadtbüro, Standesamt, Amt für Einbürgerung, Sozial- und Integrationsbüro) mit dem Corona-Virus so gut es geht zu vermeiden. 

Wir nutzen in allen Bereichen auch die Möglichkeit von Telefonkonferenzen, um uns weiterhin auszutauschen und zu beraten, ohne persönlich aufeinander zu treffen. 

Wichtig ist mir, dass wir als kommunale Verwaltung für Sie auch weiterhin vollumfänglich ansprechbar sein wollen und sind. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, sind Sie im Gegenzug gebeten, ihre Anliegen vorrangig telefonisch oder per E-Mail mit den Beschäftigten im Stadthaus, im Stadtbüro, im Standesamt, bei den Stadtwerken Groß-Gerau und bei der GGV abzustimmen. 

Eine Kinderbetreuung im Rahmen der geltenden Vorschriften ist sichergestellt. 
Um die Familien zu entlasten, ist der Einzug der Kindergartenbeiträge ausgesetzt. Dies gilt gleichermaßen für die Beiträge zur Essensverpflegung. 
Es wird später durch die zuständigen Gremien und die Stadtverordnetenversammlung zu entscheiden sein, ob ein Erlass oder Verzicht sachgerecht ist. 

Die Bürgermeister des Landkreises stimmen sich regelmäßig in gemeinsamen Dienstversammlungen mit dem Landrat ab, um ein sachgerechtes und gleichartiges Vorgehen aller Städte und Gemeinden im Kreis zu erreichen. In den letzten Wochen haben wir dazu verstärkt die Telefonkonferenz zur Abstimmung untereinander genutzt. 

Von größter Wichtigkeit ist, dass sich alle Menschen gleichermaßen an die Verordnungen und Vorgaben halten. Daher bitte ich Sie nochmals: Reduzieren Sie ihre sozialen Kontakte so weit wie irgend möglich. 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund.

Groß-Gerau, 28.03.2020

Erhard Walther
Bürgermeister

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen finden Sie selbstverständlich auch auf der Homepage der Stadt Groß-Gerau, unter https://www.gross-gerau.de/Stadt-B%C3%BCrger/Kommunale-Pressemitteilungen/-Corona-Virus-Wichtige-Hinweise mit weiteren Links zu Hinweisen.

Die aktuellen Fallzahlen zu Infektionen mit dem Coronavirus werden vom Kreis Groß-Gerau unter dem Link https://www.kreisgg.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus/ veröffentlicht. Dort sind auch weitere Informationen zum Thema Coronavirus abrufbar. 

Das Land Hessen informiert unter https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfe-fuer-selbststaendige-freiberufler-und-kleine-betriebe über Hilfen für Unternehmen. Die Informationen werden stetig aktualisiert.