Aktuelles

Home
 

Abfall_Müllauto_Sicherheit

25.05.2020

Stadt rüstet neue Müllfahrzeuge mit umfangreichem Sicherheitssystem aus

HuL_Müll_Sicherheitspaket

Um die Verkehrssicherheit bei der Abfuhr von Müll zu verbessern, stattet die Stadt Groß-Gerau drei neue Müllfahrzeuge mit einem umfangreichen Sicherheitssystem für Hecklader aus. Nachdem das erste neue Müllauto auf dem Bauhof eingetroffen ist, informierte sich Bürgermeister Erhard Walther gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten und früheren Groß-Gerauer Bürgermeister, Stefan Sauer, direkt vor Ort über die Funktionsweise. Detaillierte Erläuterungen gaben Bauhofleiter Hendrik Pehnelt sowie die Vertreter des Fachamtes, Amtsleiterin Kerstin Mayer und Evripidis Zisopoulos, der im Verwaltungsbereich der kommunalen Abfallwirtschaft tätig ist.

Das Sicherheitspaket für Hecklader ist speziell für Fahrzeuge über 7,6 Tonnen und spezifisch für die Nutzung von Lastkraftwagen in der Abfallsammlung ausgelegt.

HuL_Müll_Sicherheit_2

Sichtbare Merkmale der Ausrüstung sind zahlreiche Kameras, die eine 3D-Objekterkennung mit Echt-Bild-Übertragung ins Fahrerhaus ermöglichen, Warndioden und in äußerst kritischen Situationen auch akustische Signale auslösen. Die sensorische und bildliche Überwachung der linken wie der rechten Fahrzeugseite ermöglicht das Sicherheitssystem ebenso wie eine 180-Grad-Rückfahrüberwachung mit Informationen zum Abstand. Darüber hinaus greift das Sicherheitssystem bei Gefahren in das Geschehen ein, aktiviert im Notfall die Bremsen bis zum Stillstand des Fahrzeugs.  Ergänzt durch zusätzliche LED-Scheinwerfer leistet die Ausstattung der neuen Müllfahrzeuge – die Lieferung von zwei weiteren Müllautos ist für den Herbst angekündigt – einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit von schwächeren Verkehrsteilnehmern, wie Zweiradfahrern und Fußgängern.  

HuL_Müll_Abbiegeassistent

In Anerkennung des freiwilligen Engagements der Stadt Groß-Gerau, die mit dieser Investition (pro Fahrzeug rund 26.000 Euro) einen bedeutenden Beitrag zur größeren Sicherheit im Straßenverkehr leistet, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Kreisstadt per Urkunde als Sicherheitspartner in der BMVI-Aktion „Abbiegeassistent“ gewürdigt.